Der Planet mit drei Sonnen
15. Juli 2016

Stellt euch eine Welt vor, in der jede Jahreszeit über 100 Jahre dauert und ihr drei Schatten gleichzeitig habt.

Lerne jetzt HD 131399Ab kennen, einen neu entdeckten Exo-Planeten mit genau diesen Besonderheiten! (Ein Exo-Planet ist ein Planet, der einen fernen Stern umkreist.)

Die seltsame neue Welt wurde auf der Umlaufbahn um einen Stern in einem Drei-Sterne-System entdeckt. Das bedeutet, dass sein Mutterstern neben zwei anderen Sternen unterwegs ist. Das macht Sonnenauf- und -untergänge zu etwas Besonderem - mal geht eine Sonne am Himmel auf, mal zwei oder drei!

Aber trotzdem ist dieser Planet nicht ganz einzigartig. Viele Planeten umkreisen Sterne, die paarweise oder sogar dreifach vorkommen. Das Besondere an dieser neuen Welt ist, dass sie von den Astronomen auf Aufnahmen direkt entdeckt wurde. Andere Planeten, die um Doppel- und Dreifachsterne kreisen, wurden alle mit cleveren Tricks entdeckt, wie z. B. durch genaues Beobachten, ob die Sterne wackeln.

Mehr als 3.000 Planeten wurden in Umlaufbahnen um ferne Sterne gefunden, aber weniger als 50 wurden direkt fotografiert. Einen kleinen Planeten um einen fernen Stern herum zu sehen, ist wie die Suche nach einer Mücke, die vor der Mittagssonne fliegt.

Leider sieht es so aus, als ob diese exotische Welt nicht lange überlebt.

Damit Planeten in einem Dreisternensystem bestehen können, muss ein empfindliches Gleichgewicht gefunden werden. Der aktuelle Orbit dieses Planeten ist ungefähr doppelt so groß wie der von Pluto um unsere Sonne. Er lenkt ihn in eine sehr instabile Region des Systems, gerade ein bisschen zu nahe an das sich um sich selbst drehende Sternenpaar heran.

Deshalb könnte der Planet zu einem von mehreren schrecklichen Schicksalen verurteilt sein. Er könnte verbrennen, wenn er sich einem der Sterne nähert, oder in den Weltraum hinaus geschleudert werden, dazu bestimmt, für alle Zeiten in der unendlichen Dunkelheit umher zu wandern.

Tolle Fakten

HD 131399Ab hat viermal so viel Masse wie Jupiter und benötigt 550 Erdjahre, um einen Orbit um seinen Stern zu vollenden.

This Space Scoop is based on a Press Release from ESO.
ESO

Markus Nielbock / Haus der Astronomie

Bild
Druckerfreundliche Version
Weitere Space Scoops

Noch neugierig? Lerne mehr...

Was ist Space Scoop?

Entdecke mehr Astronomie

Wir inspirieren eine neue Generation von Entdeckern des Weltraums

Freunde von Space Scoop

Kontakt

This website was produced by funding from the European Community's Horizon 2020 Programme under grant agreement n° 638653